Ein Überraschungsbuch vom Carlsen Verlag
Gestern am Abend erreichte mich ein tolles Buch aus dem Carlsen Verlag. Ich war total überrascht, da ich das Buch nicht bestellt hatte. Eine andere Bloggerin hat heute gepostet, dass das Buch ein Dankeschön Geschenk vom Carlsen Verlag für die Anmeldung beim Marktforschungspanel war. Das hatte ich bei der Anmeldung ja total überlesen. Vielen Dank <3 Das Buch hört sich sehr interessant an :)

Um dieses wunderschöne Buch geht es:
Panic von Lauren Oliver

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst", "Delirium"): atemraubend und elektrisierend! --- PANIC verändert alle(s). HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Hier geht es zur Leseprobe auf Amazon.de, hier zur Verlagsseite.

Wer hat das Buch noch bekommen?
Mein Osterwichtelpaket
Am Montag durfte ich endlich mein Osterwichtelpaket aufmachen :) 
Das Wichteln wurde von der lieben Sarah von Büchermops veranstaltet. Vielen Dank für die tolle Organisation!
Die anderen Auspackberichte findet ihr hier.

Meine Wichtelmama war Veranda Victoria.
Vielen Dank für das tolle Paket <3<3<3

Ich habe mich sehr darüber gefreut :)

Im Paket war ein Buch von meiner Wunschliste. Das erste Comic aus der True Blood Reihe. Darüber freue ich mich besonders, das werde ich bestimmt bald lesen :) Hier bei Amazon findet ihr die Kurzbeschreibung dazu. Dann hat mir die liebe Verena noch eine Nachricht auf einer Postkarte hinterlassen und mir doch tatsächlich ihre True Blood Box geschenkt! Die ersten 8 Bücher der Sookie Stackhouse Reihe auf Englisch :) Ich habe die Reihe schon komplett auf Deutsch und auf Englisch. Das konnte sie aber nicht wissen. Dennoch habe ich mich riesig darüber gefreut! 

Zufällig habe ich die komplette Reihe gerade auf Deutsch und Englisch verliehen, zudem sind meine Ausgaben sowieso schon so zerlesen, weil ich sie schon öfter verliehen habe. Da stelle ich mir gerne diese schöne Box ins Regal :) Nun kann ich die Reihe auf Englisch rereaden und muss nicht mehr warten, bis ich alle meine Bücher zurückbekomme. Eigentlich wollte ich die Bücher ja letztes Jahr schon rereaden, habe sie aber schon seit Monaten verliehen. Das ist neben "Panem" komischerweise die Reihe, die ich am meisten an Freunde und Verwandte verleihe.

Außerdem waren übrigens auch noch Kaffee und leckere Kakaomandeln im Paket :) Wahnsinn! Viel zu viel ...

Danke für das tolle Paket <3<3<3 Wenn ihr wisson wollt, was ich verschenkt habe, könnt ihr bei Blücher vorbeischauen.
Human-Vampire-Magic Challenge - Monatsaufgabe April 2016
Huhu ihr Lieben,
die neue Monatsaufgabe ist da :) 

Zehn Zentner – Lies ein Buch mit mehr als 600 Seiten.

Im April müsst ihr diesmal nur ein einziges Buch lesen. Dieses muss aber mindestens 600 Seiten haben. Wie immer muss es kein Vampirbuch sein, das wäre aber natürlich toll. Die Rezension muss spätestens am 1.5.2016 eingereicht werden. Ich hoffe, unser Team meistert das wieder so locker wie im letzten Monat. Danke, dass ihr so fleißig bei der Monatsaufgabe mitmacht!

Kommentar-Kaffeekränzchen Challenge
Hallo ihr Lieben,
vielleicht kennt ihr das Problem, dass man sich immer vornimmt, öfter auf anderen Blogs zu kommentieren, dann aber nie dazu kommt? Ich lese so viele eurer tollen Beiträge, kommentiere aber höchstens zehn Prozent davon. Warum ist das so? Hauptsächlich habe ich zu wenig Zeit dazu, manchmal bin ich aber auch unterwegs und habe gerade keine Lust einen Kommentar mit dem E-Reader oder Handy zu tippen. Zu Hause vergesse ich dann meistens darauf. Geht es euch ähnlich?

Ich habe mir da etwas überlegt. Wie wäre es mit einer Challenge als kleinen Ansporn? Ich hoffe, so eine Challenge gibt es noch nicht, ich konnte jedenfalls keine aktuelle finden. Deswegen dachte ich mir, ich veranstalte einfach eine eigene Challenge. Ich nenne das Ganze Kommentar-Kaffeekränzchen-Challenge :D

Der Ablauf:
Challengezeitraum: 21.3.2016 - 31.12.2016

Ab dem 21.3. soll besonders fleißig auf anderen Blogs kommentiert werden. Am besten erstellt ihr dazu eine eigene Challengeseite und listet dort auf, wie viele Kommentare ihr jeden Monat schreibt.

Zusätzlich kann man auch jeden Monat Blogposts erwähnen, die man besonders lesenswert fand. Ganz egal, um welche Art von Beitrag es sich handelt. Besonders schön wäre es, wenn ihr auch immer ein paar Rezensionen, die euch irgendwie berührt oder besonders gut gefallen haben auflistet. Die Rezensionen müssen sich nicht zwingend auf Blogs befinden, Youtube, Lovelybooks und Co gehen natürlich auch. Die Rezensionen müssen nur öffentlich einsehbar sein. Ich finde nämlich, dass gute Rezensionen viel zu oft untergehen. Vielleicht entdeckt man so ja auch neue Blogs oder tolle Blogbeiträge, die man in der Hektik übersehen hat? Ihr könnt auch jeden Monat einen eigenen Blogpost erstellen, in dem ihr dann die Rezensionen und Beiträge erwähnt. Das ist aber natürlich keine Pflicht und nicht nötig, um an der Challenge teilnehmen zu können.

Einsteigen kann man jederzeit. Schickt mir zur Anmeldung bitte einfach den Link zu eurer dafür erstellten Blogseite. Ihr könnt aber auch über Youtube, Lovelybooks und Co mitmachen. Statt einer Challengeseite könnt ihr ja auch Updatevideos drehen oder alles in ein Dokument auf eurem PC schreiben und dieses dann regelmäßig an mich schicken. Das ist natürlich kein Problem. Die Challenge endet am 31. 12. 2016. Bis zum 3. 1. 2017 müsst ihr mir dann irgendwie euren Endpunktestand zukommen lassen.

Die Punkte:
1 Kommentar = 1 Punkt
Für jeden abgegebenen Kommentar auf einem Blog, auf Youtube, Lovelybooks und Co gibt es einen Punkt. Schreibt einfach die Gesamtzahl auf, es sind keine Beweise oder Ähnliches nötig. Ihr könnt auch eine Strichliste machen. Ich hoffe hier einfach auf eure Ehrlichkeit. Ich werde am Handy eine Strichliste führen, das ist vermutlich am einfachsten. 

Die Zusatzpunkte:
50 Kommentare im Monat = 10 Zusatzpunkte 
Wer 50 Kommentare pro Monat schafft, erhält 10 Zusatzpunkte.

Das Gewinnspiel:
Als kleinen Ansporn gibt es auch etwas zu gewinnen:
Am 3. 1. 2017 werde ich unter allen Teilnehmern, die während der Aktion mindestens 150 Punkte erreicht haben, einen Gutschein im Wert von 10 Euro für Amazon.de verlosen. Es entscheidet das Los. Den Gewinner gebe ich dann spätestens am 5. 1. 2017 hier auf meinem Blog bekannt. Wer nicht an der Verlosung teilnehmen möchte, sagt das bei der Anmeldung bitte einfach dazu.  

Regeln:
Die Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren oder mit dem Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten gestattet. Im Falle eines Gewinnes wird dir der Gutschein für Amazon.de per E-Mail zugesendet. Rechtsweg, Barablöse und/oder Umtausch sind ausgeschlossen. Wenn sich der Gewinner nach der Gewinnbekanntgabe nicht innerhalb von 10 Tagen per E-Mail meldet, wird ein neuer Gewinner ermittelt. Blogger.com oder Amazon.de haben natürlich nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun. 

Die Teilnehmer:
Hier werde ich alle Teilnehmer auflisten. 
Lady Moonlight (Ich selbst) Challengeseite
Anett 
Weinlachgummi überlegt noch 
Kurochans Wunderwelt Challengeseite
Michelle von All you need is a lovely Book  Challengeseite

Wer hat Lust dazu? 

Meine Banner-Basteleien sind leider nicht unbedingt die Schönsten xD Hoffentlich gefallen euch die Banner trotzdem. Ihr dürft sie natürlich gerne mit auf euren Blog nehmen. 3 stehen zur Auswahl:
Leider ging die Challenge irgendwie unter. Soweit ich weiß, hat keiner außer mir die 150 Punkte erreicht. Falls doch meldet euch bitte! :)
Lesenacht der Vampire
Huhu ihr Lieben,
heute findet unsere monatliche Lesenacht auf  Lady Samiras Blog statt.
Leider bin ich etwas spät dran. Heute war ein stressiger Tag.

http://samirasleseinsel.blogspot.de/2016/03/vampirnacht-bei-ladysamira.html

Bei dieser Lesenacht dreht sich alles um Vampire. Es müssen aber nicht zwingend Vampirbücher sein. Jeder darf lesen, was er möchte. Lady Samira wird in unregelmäßigen Abständen Fragen posten, das Ganze findet auch in der Lovelybooks Gruppe Team Vampire statt. 
Ich hoffe, ihr macht dort alle fleißig mit :) 

 18 Uhr
Die erste Frage lautet: Was lest ihr heute abend?

Leider steige ich erst so gegen 20 Uhr 30 ein, muss vorher noch schnell etwas erledigen. 

Ich lese heute "Auch Vampire brauchen Liebe" von Heike Möller. Außerdem habe ich heute auch mit "Feuerrot" von Nina Blazon begonnen. Da kommen zwar keine Vampire vor, auf das Buch freue ich mich aber schon so lange, muss es daher vermutlich zuerst lesen :)

19 Uhr
Was hat euch zu eurem ausgewählten Buch bewegt? Welches Buch hat euch in den letzten paar Wochen am besten gefallen und warum?

 "Feuerrot" stand sofort auf meiner Wunschliste, als ich es vor ein paar Wochen bei den Neuerscheinungen entdeckt habe. Von Nina Blazon habe ich schon "Totenbraut" gelesen und fand dieses Buch einfach nur klasse, deswegen war mir sofort klar, dass ich "Feuerrot" unbedingt lesen muss. Ich habe mich schon sehr auf den Erscheinungstermin des Buches gefreut. Ich hatte großes Glück, habe bei Lovelybooks.de nämlich ein Leserundenexemplar davon gewonnen :)

"Auch Vampire brauchen Liebe" habe ich bei Skoobe.de entdeckt. Es klang ganz nett, landete daher schnell auf meiner Merkliste. Asbeah aus unserer Team Vampire Gruppe hat mir dann gesagt, dass sie es recht gut fand, deswegen habe ich es mir für die Lesenacht ausgesucht.

In den letzten paar Wochen habe ich leider jede Menge schlechte und durchschnittlich gute Bücher gelesen. Es war nur ein Buch dabei, dem ich 5 Sterne geben werde: "Gefallene Mädchen" von Lexy v. Golden (D.C. Odesza). Daran gab es zwar auch etwas zu kritisieren, trotzdem wird es 5 Sterne bekommen. Es war bisher einfach das beste Buch im Monat März. 

  20 Uhr  
Könntet ihr euch vorstellen mit einem Vampir zu leben?

Puh, das ist aber eine schwere Frage. Meinst du einfach nur als Mitbewohner? Vorstellen kann ich mir prinzipiell alles, ich denke ja positiv xD Wie das genau ablaufen würde, weiß ich allerdings nicht. Blut im Kühlschrank würde ich nicht so gerne aufbewahren. Ich esse nicht einmal Fleisch, essen müsste er also vermutlich auswärts :D

  21 Uhr 
Was findet ihr so faszinierend an Vampiren?

Das ist eine gute Frage! Mich fasziniert der komplette Mythos Vampir, vor allem auch, wie er entstanden ist. Außerdem wäre es schon reizvoll, ewig zu leben. Unsterblichkeit hat bestimmt auch ihre Schattenseiten, trotzdem würden sich bestimmt viele Menschen ein ewiges Leben wünschen.

  22 Uhr  
Wie weit seit ihr mit eurem derzeitigen Buch schon gekommen? Hält es das was ihr euch davon versprochen habt?

Ich bin bei "Feuerrot" nun auf Seite 82. Das Buch ist bisher genauso, wie ich es erwartet habe. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht unbedingt so ein großer Fan von historischen Romanen bin. Nina Blazon verpackt das Thema aber so toll, da ist man einfach total gefesselt von der Geschichte. Ich mag ihren Schreibstil und wie sie den Protagonisten Leben einhaucht.

  23 Uhr 
Tja was macht ihr um euch bei ner Lesenacht fit zu halten?
Ich trinke Pfefferminztee, der macht richtig munter :) 

1 Uhr 20
Die Lesenacht wurde soeben offiziell beendet. Ich krieche jetzt in mein Bettchen und lese noch ein paar Seiten. 
Rezension - Sabrina Georgia - Ein Vampir fürs Leben
Titel: Ein Vampir fürs Leben
Manchmal muss es eben Blut sein, #1
Genre: Romantic Fantasy/Vampire
Länge: 234 Seiten
ISBN-10: 394405069X
ASIN: B01A12SKV2
Verlag: KLECKS-VERLAG

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Durch ihre beste Freundin Sarah gedrängt, bewirbt sich die blonde Alexandra im Moonlight, dem bekannteste Nachtklub der Stadt. Der Besitzer, Thomas Terrin, ist ihr von Anfang an sympathisch, und so lässt sie sich überreden, gleich als Bedienung anzufangen. Bereits nach dem ersten Abend häufen sich die seltsamen Ereignisse: Eine dunkle Gestalt in der Tiefgarage der Bar macht Alexandra und Kim eine Gänsehaut, dann wird Alexandras Freundin Sarah in der Nacht angegriffen. Thomas beschließt, ihr nicht mehr von der Seite zu weichen und findet, nachdem er Alexandra aus dem Krankenhaus abgeholt hat, einen Zettel vor ihrer Wohnung, den er ihr vorenthält. Stattdessen sorgt er für ihren Schutz. Der Privatdetektiv Steffen Marek – ein seltsamer Typ, jedoch ebenfalls nett – wird ihr Schatten und installiert ein Sicherheitssystem. Thomas vermutet einen Stalker – ein Gedanke, den Alexandra lächerlich findet. Erst als Thomas' Bentley in der Tiefgarage zerkratzt wird und die Scheiben eingeschlagen werden, bekommt auch Alexa es mit der Angst. Und erneut ein Zettel: 'Kleine Warnung: Weg von ihr.' Der Stalker hat jedoch keine Ahnung, dass er sich da mit einem 379 Jahre alten Vampir anlegt …
Die Geschichte ist eigentlich recht interessant, leider gefällt mir die Umsetzung nicht. Mit dem Schreibstil kann ich mich gar nicht anfreunden. Manche Stellen im Buch klingen einfach nur eigenartig und unlogisch. Oft sind das auch nur Kleinigkeiten, mich stört so etwas aber erheblich. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben. Außerdem hat mich die Liebesgeschichte zwischen den Charakteren überhaupt nicht berührt. Die Autorin beschreibt die romantischen Szenen zwar recht schön, es wirkt aber alles so übereilt und teilweise auch überzogen. Hauptprotagonistin Alexandra sagt beinahe zu allem "Ja und Amen", zudem geht mir das mit den Liebesbekenntnissen viel zu schnell. Bedauerlicherweise finde ich die Auflösung auch sehr dürftig. Die Geschichte kommt mir irgendwie unfertig vor. Für meinen Geschmack erfährt man viel zu wenig von den Hintergründen, es bleiben jede Menge Fragen offen. Dazu folgt ein Spoiler: Zum Lesen bitte einfach markieren.
Ich weiß nicht einmal, warum der Stalker das macht. Was sind seine genauen Beweggründe? Mit wem hat er zusammengearbeitet? Wie ist das genau mit den Auserwählten? Wieso hat Alexandra plötzlich eine Gabe? Was hat es damit auf sich?
Viel mehr gibt es dazu leider nicht zu sagen. Es ist wirklich jammerschade! Diese Reihe werde ich vermutlich nicht mehr weiterverfolgen. Es kann sein, dass ich dem zweiten Teil irgendwann noch eine Chance gebe, vorerst habe ich das aber nicht vor. Vielleicht bin ich auch etwas zu kritisch oder habe einfach schon zu viele Vampirromane mit ähnlicher Handlung gelesen, die mir stiltechnisch besser gefallen haben. Mich konnte der Roman auf jeden Fall nicht überzeugen. Positiv anmerken kann ich aber, dass man auf der Homepage der Autorin kostenlose Kurzgeschichten findet. Diese werde ich eventuell noch lesen, vielleicht füllen sie ja einige Lücken.

Meine Bewertung: 2 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
Manchmal muss es eben Blut sein-Buchserie:
#1, Ein Vampir fürs Leben (2014) 
#2, Erinnerungen eines Vampirs (2015)
#3, Eine Vampirdame im Sprechzimmer (2015)
#4, Vampirische Eifersucht (2016)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 16 Jahren
Rezension - Björn Moschinski - Vegan quick & easy: Über 60 Blitzrezepte
Titel: Vegan quick & easy:
Über 60 Blitzrezepte
Genre: Kochbuch
Länge: 144 Seiten
ISBN-10: 3517094269
ASIN: B016DCVJLC
Verlag: Südwest Verlag
(Rezensionsexemplar)

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Schnell und raffiniert ist kein Widerspruch, wenn es um die vegane Küche geht. Björn Moschinski verspricht in seinem neuen Kochbuch leckere und gesunde Gerichte mit nur 30 Minuten Zubereitungszeit und knüpft mit vielen kreativen Ideen an den Erfolg seiner Vorgängerbücher an. Björn Moschinski, der bekannteste vegane Koch der Szene, zeigt in über 60 herzhaften und süßen Rezepten, dass vegan Genießen lecker, vielfältig, aber vor allem schnell zu kochen ist und begeistert damit auch alle, die zeitweilig eine Ernährungsalternative suchen.
Dieses Kochbuch beinhaltet vegane Blitzrezepte, die man kochen kann, wenn man einmal etwas weniger Zeit hat. Das hat mich sehr angesprochen, manchmal bin ich nämlich ehrlich gesagt zu faul, etwas Aufwendiges zu kochen. Das Vorwort und die Einteilung des Kochbuches gefallen mir sehr gut. Man findet schnell alles, was man sucht. Es gibt verschiedene Kategorien: Den Snack-Express, den Salat-Express, den Suppen-Express, den Ofen-Express, den Herd-Express und den Süss-Express. Besonders interessant finde ich auch den Anhang des Buches, in dem es unter anderem um Vorratshaltung, Warenkunde und Garmethoden geht.

Leider werden in den Rezepten viele Fertigprodukte und industrielle Ersatzprodukte (Tofu, Reiswaffeln, Wraps, Sojaghurt, Mandelmilch usw.) verwendet und es wird kaum eine Möglichkeit zur Selbstherstellung aufgezeigt. Das ist zwar schade, liegt aber vermutlich daran, dass es schnell gehen soll. Trotzdem bieten die Rezepte viel Inspiration, man kann sie ja auch leicht verändern. Der Autor empfiehlt das sogar. Björn Moschinski arbeitet mit vielen Kräutern und Gewürzen. Das finde ich toll, ich verwende selber nämlich auch viele verschiedene Gewürze. Einige Produkte sind leider sehr exotisch, das muss man schon mögen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man nicht alles im normalen Supermarkt bekommt.

Alles in allem kann ich das Kochbuch wirklich empfehlen. Mir gefallen vor allem die Smoothie und Shake Ideen richtig gut. Die Getränke schmecken unheimlich lecker! Dafür braucht man aber natürlich einen guten Mixer, ich muss aber sagen, dass man manche Smoothies auch gut mit einem normalen Stabmixer und einer Orangenpresse hinbekommt. Das habe ich auch schon versucht, wenn die Teile meines Mixers gerade im Geschirrspüler waren oder ich bei jemand anderem schnell einen guten Shake zaubern wollte. Die Suppen- und die Aufstrichrezepte haben es mir aber auch angetan. Ich werde bestimmt noch viele Rezepte nachkochen oder diese als Inspiration für Eigenkreationen nutzen.

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
Rezension - Kirsten M. Mulach - Das vegane Kochbuch meiner Oma
Titel: Das vegane 
Kochbuch meiner Oma
Genre: Kochbuch
Länge: 112 Seiten,
ISBN-10: 3572081947
ASIN: B015XRZ16C
Verlag: Bassermann Inspiration
(Rezensionsexemplar)

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Natürlich gut! Als Kirsten Mulach, die schon seit vielen Jahren vegan lebt, beim Verkauf des alten Familienhauses auf dem Dachboden das Kochbuch ihrer Oma fand, hielt sie einen Schatz in den Händen. Überrascht stellte sie fest, dass viele Gerichte darin vegan waren. Sie kochte die Speisen nach und entdeckte eine neue vegane Wirklichkeit: ohne Soja und Seitan, ohne Ersatz- und Fakeprodukte, ohne fettreiche, übersüßte oder importierte Fertigprodukte. Stattdessen wird genommen, was Feld und Garten zu bieten haben. Frisch verarbeitet entstehen so Gerichte, die unvergleichlich gut und dabei ganz einfach zuzubereiten sind. Mit Omas Kochbuch kam Kirsten Mulach wieder zurück zum puren, echten Geschmack und zu mehr Vitalität.
Das Kochbuch ist sehr liebevoll gestaltet, man merkt, dass die Autorin viel Herzblut hineingesteckt hat. Kirsten M. Mulach hat ein altes Rezeptbuch ihrer Großmutter gefunden, dieses hat sie inspiriert, ein Kochbuch zu schreiben. Die Rezepte stammen sozusagen aus dem handgeschriebenen Kochbuch ihrer Oma. Das Buch ist in verschiedene Kategorien eingeteilt. Der Leser findet Rezepte fürs Frühstück, den Mittagstisch, die Kaffeezeit und das Abendbrot. Hinten im Buch gibt es ein übersichtliches Rezeptverzeichnis. Man findet auch viele Suppenrezepte und Brotaufstriche.

Grundsätzlich finde ich die Rezepte wirklich gelungen! Ich habe schon einiges ausprobiert und werde bestimmt noch viele Gerichte aus diesem Buch nachkochen. Allerdings gibt es auch etwas zu kritisieren. Die Autorin betont ja, dass sie sich natürlich gut ernähren will. Das steht ja schon im Klappentext. Leider braucht man für viele Gerichte eine sogenannte Pflanzenbutter. Damit ist einfach nur Margarine gemeint. Ich finde, dass Margarine total ungesund ist! Das Zeug ist das reinste Plastik, es kommt mir nicht auf den Tisch. Die Autorin empfiehlt sogar eine spezielle Marke, die unteranderem Palmfett und Emulgatoren enthält. Darauf kann ich gut verzichten.

Ich finde es sehr schade, dass sie keine Alternativen dafür aufzeigt. Was ist z.B. mit Mandelmus oder einem anderen selbst gemachten Nussmus? Das wäre meiner Meinung nach eine gesündere Alternative. Ich muss dazu sagen, dass ich selbst keine Veganerin bin, ich bin Vegetarierin. Trotzdem verzichte ich, so gut es geht auf Milchprodukte, weshalb ich mich sehr für vegane Rezeptideen interessiere. Bevor ich die ungesunde Margarine zum Backen verwenden würde, würde ich allerdings lieber Bio Butter kaufen. Das muss aber jeder selbst entscheiden.

Ich möchte dieses Kochbuch trotzdem weiterempfehlen, weil die Rezeptideen wirklich frei von industriellen Ersatzprodukten sind und das Buch viele interessante und leckere Speisen für die ganze Familie bietet. Einzig von den Mittagstischrezepten bin ich etwas enttäuscht. Mir sind da zu viele Salate und Süßspeisen dabei, ab und zu wären auch Nudeln nicht verkehrt gewesen. Auf jeden Fall kann man sagen, dass viel Persönliches von der Autorin in diesem Kochbuch steckt und diese sich mit den Rezepten identifiziert. Das finde ich sehr schön, überlieferte Rezepte von Verwandten sollten nicht verloren gehen. Schließlich erinnern wir uns dann jedes Mal beim Essen an unsere Lieben. Ich musste jedenfalls sofort an meine Omas denken, die beide sehr gut kochen konnten.

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
[Human-Vampire-Magic Challenge] Runde 2 - Update 1
http://hoerbuchecke.blogspot.com/p/human-magic-vampire-challenge-regeln.html
Hallo ihr Lieben,
unsere Challenge läuft schon wieder einen ganzen Monat. 
Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht!

Hier kommt das erste Update:
Die Monatsaufgabe haben alle drei Teams gemeistert. Jedes Team bekommt also einen Zusatzpunkt zum Rezensionsdurchschnitt :)

Das Team Vampire belegt momentan leider den letzten Platz. Wir haben 25 Mitglieder, die 29 Rezensionen geschrieben haben. Durchschnittlich haben wir also 2,16 Rezensionen pro Teammitglied.

Das Team Magic liegt nur knapp hinter Team Human. 33 Mitglieder hat das Team. Diese haben schon 100 Rezensionen zusammengetragen. Durchschnittlich sind das 4,03 Rezensionen pro Teammitglied.

Das Team Human liegt momentan auf dem ersten Platz. Das Team hat 20 Mitglieder. Diese haben 88 Rezensionen geschrieben, was durchschnittlich 5,4  Rezensionen pro Teammitglied sind.

Ich bin schon gespannt, wie es dann im April aussehen wird! Bei uns im Team Vampire war diesen Monat leider der Wurm drin. Ich weiß, dass viele von uns kaum zum Lesen kamen (mich eingeschlossen). Dafür legen wir jetzt aber so richtig los :) Go Team Vampire, go!
Neuzugänge bei Skoobe (Kalenderwoche 6-9)
In den letzten Wochen gab es bei Skoobe wieder einige Neuzugänge. In den Kalenderwochen 6-9 wurden 380 neue E-Books hochgeladen.
Ganz schön viel neuer Lesestoff, oder?

Diese E-Books haben es auf meine Merkliste geschafft:

The Perfect von Patricia Schröder:
 
Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
 Adam C. Oulay sucht DICH!
'Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl
und deinen Geschäftssinn mit mir –
und vielleicht sogar noch mehr …
BEWIRB DICH JETZT!'
Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen?
Wärest du bereit, ALLES zu tun,
um dieses Casting zu gewinnen?
Auch wenn du niemandem trauen kannst,
außer deiner besten Freundin?
Selbst dann, wenn euer beider Leben in Gefahr wäre?
Es könnte DIE Chance sein – für eine von euch.
Oder aber der Weg in die Hölle …

Das Buch hätte ich mir vermutlich auch gekauft. Ich bin wirklich froh, dass es bei Skoobe hochgeladen wurde :)

Blind Walk von Patricia Schröder:
Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Als die 17-jährige Lida Donelley zusammen mit ihrem Freund Jesper an einem sogenannten „Blind Walk", einem Event aus dem Internet, teilnimmt, rechnet sie mit nicht mehr als ein bisschen Nervenkitzel. Zusammen mit fünf anderen Jugendlichen werden Lida und Jesper mit verbundenen Augen in der Wildnis ausgesetzt, ausgestattet mit einem Kompass und ein paar wenigen Gegenständen. Doch von Anfang an ist die Stimmung in der Gruppe hochexplosiv. Die Situation droht zu eskalieren, als die Jugendlichen nach kurzer Zeit die Leiche einer der Männer finden, die sie in den Wald gebracht haben. Lida beschleicht das unheimliche Gefühl, dass sie beobachtet werden. Schon bald wird dieser erste Verdacht zur bösen Gewissheit: Irgendjemand da draußen macht Jagd auf sie. Und der Jäger scheint es dabei vor allem auf sie, Lida, abgesehen zu haben.

Dieses Buch kannte ich bisher noch gar nicht, es klingt aber nach einem spannenden Jugendbuch. Das Thema ist eigentlich recht interessant.

Die Traumknüpfer von Carolin Wahl:

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Ein atemberaubendes Fantasy-Epos voller Magie, Liebe und Abenteuer
In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...

Auf dieses Buch freue ich mich besonders :) Es ist erst erschienen und stand auch auf meiner Wunschliste.

Nachts kommt die Angst von Gabriela Gwisdek:

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
 Das Haus des Schreckens In einem kleinen Dorf in der Uckermark hofft die Malerin Alexandra wieder zur Ruhe zu kommen. Doch das Haus, das sie gemietet hat, gilt bei den Dorfbewohnern als Spukhaus. Alexandra meint, Schritte auf dem Dachboden zu hören – dann erfährt sie, dass ihre Vormieterin spurlos verschwunden ist und unlängst fünf Frauen in der Gegend getötet worden sind. Sie freundet sich mit Harris, dem Dorfpolizisten, an, der sie offensichtlich verfolgt. Ob er sich in sie verliebt hat oder sie einfach nur beschützen will, findet Alexandra nicht heraus. Als Theresia, die schöne Kellnerin aus der Dorfkneipe, tot aufgefunden wird, glaubt Alexandra, die Atmosphäre in ihrem Haus kaum noch ertragen zu können. Sie bekommt Warnungen, ihre Sachen zu packen. Will sie jemand in den Wahnsinn treiben? Aber warum? Ein packender Psychothriller voller überraschender Wendungen.

Dieses Buch besitze ich schon, habe es bisher aber leider noch nicht gelesen. Daher landet es trotzdem auf meiner Merkliste. Dann kann ich auch von unterwegs mal reinlesen.

Die Begierde des Highlanders von Megan MacFadden:
 
Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Am Hof des Clanführers MacBlair soll der junge Highlander Ewan zum Kämpfer ausgebildet werden: Doch der heißblütige Mann kann sich den strengen Regeln nur schwer unterwerfen. Und immer wieder gerät er mit Rodena aneinander, der Stieftochter des Fürsten. Die ebenso schöne wie sture Frau provoziert ihn, nur um ihn kurz darauf die kalte Schulter zu zeigen. Doch als Rodena zur Heirat mit dem grausamen MacDonald gezwungen werden soll, gibt es nur einen, der sie vor diesem schrecklichen Schicksal bewahren könnte – Ewan … 

Das Buch kannte ich vorher noch nicht, vielleicht lese ich irgendwann einmal hinein.

Möchtest du die E-Book Flatrate Skoobe 30 Tage lang kostenlos testen? Ich würde mich sehr freuen, wenn du dafür meinen Einladungscode verwendest. Ich bekomme dann 7 Tage kostenlose Lesezeit. Dazu bitte einfach auf diesen Link klicken und den Code MGMPFDQTV verwenden. Vielen Dank!

Oder bist du schon bei Skoobe angemeldet? Möchtest du Merklisten austauschen? Vielleicht finden wir gegenseitig ja noch passenden Lesestoff. Hier findest du meine Merkliste. 

Ich organisiere die Liste momentan über Lovelybooks, da ich auf meinem E-Book Reader noch viel mehr Bücher in der Merkliste habe und ich da kräftig aussortieren musste, da ich ja sowieso nicht alles auf einmal lesen kann. Es steht aber meistens nur der erste Teil einer Reihe darauf, damit das ganze übersichtlicher bleibt, falls das überhaupt möglich ist :D Meine Liste ist ziemlich lang.